Ein voller Erfolg – Tag der offenen Tür lockt viele Besucher:innen

Unter dem Motto „Spielen, Staunen, Wissen. Das EVK im Herzen des Ruhrgebiets“ stellten alle Abteilungen ein spannendes Programm rund um die Themen Gesundheit und Medizin auf die Beine.

Der Tag der offenen Tür am 18. Juni war ein voller Erfolg. Bei hochsommerlichen Temperaturen kamen viele Besucherinnen und Besucher, um unser Klinikum kennenzulernen. Unter dem Motto „Spielen, Staunen, Wissen. Das EVK im Herzen des Ruhrgebiets“ haben alle Abteilungen ein spannendes Programm auf die Beine gestellt, bei dem die Gäste die Themen Gesundheit und Medizin interaktiv erleben konnten.

„Wir freuen uns sehr, dass so viele Menschen der Einladung gefolgt und auf spielerische Weise in unsere Medizinwelt eingetaucht sind“, erklärt Olaf Walter, Geschäftsführer des Evangelischen Klinikums. „Wir haben von den Gästen vor allem zu den verschiedenen Interaktionen und Gesundheitstests positives Feedback bekommen. Viele waren begeistert, dass sie auf unserer Veranstaltung direkt in den Austausch mit unseren Expertinnen und Experten kommen konnten.“

Besonders beliebt waren die beiden Ultraschall-Untersuchungen. In zwei abgedunkelten Zelten konnten die Besucher:innen ihr Herz und ihre Halsschlagader ultraschallen lassen – beides wichtige Vorsorgeuntersuchungen, mit denen man verschiedene Erkrankungen erkennen kann. Mithilfe einer Sonographie der Halsschlagader lässt sich beispielsweise herausfinden, ob ein erhöhtes Schlagfallrisiko besteht. Ein Publikumsmagnet waren auch die beiden überdimensionalen Herz- und Darmmodelle. „Ich mache mir schnellstmöglich einen Vorsorgetermin zur Früherkennung von Darmkrebs“, sagt eine Besucherin, als Prof. Chris Braumann, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral und Gefäßchirurgie sie durch das Darmmodell führt und auf Polypen hinweist, die sich zu Tumoren entwickeln können.

Neben zahlreichen Modellen zum Ausprobieren stellten die Mitarbeiter:innen des EVK auch Diagnose- und Behandlungsmethoden aus ihrem Arbeitsalltag zum Testen zur Verfügung. „Ich finde es super, dass wir die Geräte nicht nur anschauen, sondern vor allem selbst ausprobieren können. Wann bekommt man schon einmal so eine Gelegenheit?“, sagt ein Besucher freudig.

Was die kleinen Besucher:innen angeht: sie trotzen der Hitze und tobten sich auf der DRK-Hüpfburg und beim Bobbycarparcours aus, ließen ihre Kuscheltiere in der DRK-Teddyklinik behandeln, ihre Arme mit Glitzer-Tattoos verschönern und Luftballons mit Wünschen steigen.

Ein großer Dank geht an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit ihren Aktionsständen, Vorträgen und Führungen ein großartiges Programm angeboten haben. Das EVK möchte sich auch ganz herzlich bei seinen Partnern bedanken, die den Gästen ebenfalls ein spannendes Programm geboten haben: Deutsches Rotes Kreuz Gelsenkirchen, Cuawo, Sanitätshaus Feuerabend, Bogestra, Tondera Orthopädie Technik, FC Schalke 04, Stadtfeuerwehrverband Gelsenkirchen, Die Haaremacher, Confido Care, Die Revierinititative, Polizei Gelsenkirchen.

Zurück

nach oben